APV basics: Praktikum Tablettieren  | KN 6825

09.11. - 10.11.2021 | Berlin, Germany

Veranstaltungsort

Korsch AG
Breitenbachstr. 1
13509 Berlin

Kursprogramm zum Download

Beschreibung

Tabletten sind die am häufigsten gebrauchte Arzneiform, denn ihre Vorteile sind neben der kostengünstigen Herstellung die genaue Dosierbarkeit, die generell gute Stabilität und Lagerfähigkeit und die einfache Einnahme durch den Patienten. Um diese Vorteile auch praktisch zu realisieren, bedarf es einer genauen Abstimmung aller Parameter, welche für eine erfolgreiche Herstellung von Tabletten entscheidend sind.

Zielgruppe

Angesprochen sind alle, die noch nicht in Theorie und Praxis Experten auf dem Gebiet des Tablettierens sind. Dazu zählen alle Personen in Entwicklung, Produktion und Qualitätskontrolle, die sich neu mit dem Prozess der Tablettierung und Eigenschaften der Tabletten befassen und solche, die überwiegend nur  über theoretische Kenntnisse verfügen. Der Kurs richtet sich an akademische Mitarbeiter und erfahrene Laboroder Fertigungsmitarbeiter, die ein Verständnis für Prozesse, Formulierungen und deren  Wechselwirkungen anstreben und einen Überblick über das Tablettieren gewinnen möchten.

Zielsetzung

Das Ziel des Kurses ist es, den TeilnehmerInnen sowohl in Seminaren als auch mit praktischen Übungen ein fundiertes Grundlagenwissen zu vermitteln und wichtige Grundprinzipien herauszuarbeiten. Neben einem Überblick über die verschiedenen Arten von Tabletten behandelt dieser Kurs die Auswahl geeigneter Hilfsstoffe in Abhängigkeit der physikochemischen Eigenschaften des Wirkstoffs. Doch nicht nur diese Wirkstoffeigenschaften gilt es zu berücksichtigen, denn auch im Hinblick auf einen hohen Durchsatz und das Vermeiden von Problemen spielt die Auswahl der Tabletteninhaltsstoffe eine wichtige Rolle. Der Tablettiervorgang selbst und die damit verbundenen Vorgänge bei der Komprimierung stellen daher einen weiteren Schwerpunkt dieses Kurses dar.

Schließlich wird in kleinen Gruppen im Rahmen des Praktikums an modernen Tablettenmaschinen unter erfahrener Anleitung gearbeitet: Anhand von praxisrelevanten Beispielen wird der Tablettierprozess veranschaulicht, die Wahl geeigneter Prozessparamter erklärt und die Prozessüberwachung eingehend erläutert. Dabei bekommen die TeilnehmerInnen die Gelegenheit, die Tablettierung selbst zu verfolgen und den Prozess über die Maschinensoftware zu überwachen. Die Behebung von Problemen und die Optimierung des Durchsatzes stehen dabei im Vordergrund, was im Praktikum über die Auswahl der Komponenten der Formulierungen einerseits und die Anpassungen der Einstellung an der Tablettenmaschine andererseits veranschaulicht wird.

Am Ende des Kurses werden die TeilnehmerInnen grundlegendes Wissen zur Lösung von Tablettieraufgaben erworben haben und selbständig in der Lage sein, die für die Tablettenherstellung relevanten Kriterien zu erkennen und zu bewerten.

Referenten

Prof. Dr. Annette Bauer-Brandl

Prof. Dr. Annette Bauer-Brandl ist approbierte Apothekerin und wurde an der Universität Bonn mit einer Arbeit über die Parametrisierung von Tablettierprozessen promoviert.

Im Jahr 2009 wechselte sie an die Süddänische Universität in Odense, um dort den Studiengang Pharmazie einzurichten und den Forschungsbereich „Technologische Pharmazie“ aufzubauen. Frau Bauer-Brandl ist die Autorin der Monographie „Die Tablette“, einem Handbuch der Entwicklung, Herstellung und Qualitätssicherung von Tabletten.

Dr. Kai Lindenstruth

Dr. Kai Lindenstruth hat Pharmazie studiert und im Fach Pharmazeutische Technologie über Darreichungsformen für Peptidarzneistoffe promoviert.

Er ist Patentanwalt und nun für BASF SE in Ludwigshafen tätig. Seine wissenschaftlichen Interessensschwerpunkte liegen im Bereich moderner Hilfsstoffe, Retardarzneiformen sowie innovativer Systeme zur Arzneistoffapplikation.

Preise

  Kategoriepreis
Industrie 1.490,00 €
Behörde/Hochschule 745,00 €
Student 178,00 €
Alle Preise mehrwertsteuerfrei gemäß § 4,22 UStG

Veranstalter

APV-Geschäftsstelle

Dr. Martin Bornhöft
Tel.: +49 6131 9769-0
Fax: +49 6131 9769-69
E-Mail: apv@apv-mainz.de
www: https://www.apv-mainz.de/