APV basics - Praktikum: Feuchtgranulieren  | KN 6823

Praktisches Granulieren in Wirbelschicht- Schnell- und Kontimischer, theoretische Grundlagen, Methoden der Prozessanalyse und Granulatuntersuchung 12.11. - 13.11.2020 | Ennigerloh, Germany

Veranstaltungsort

L. B. Bohle Maschinen + Verfahren GmbH
Industriestraße 18
59320 Ennigerloh
Tel.:0049 2524 9323 0

APV in Kooperation mit L. B. Bohle Maschinen + Verfahren GmbH

*inkl. Kontigranulierung

Kursprogramm zum Download

Beschreibung

Die Reihe APV basics behandelt pharmazeutischtechnologische Themen aus unterschiedlichen Fachgebieten wie Pharmatechnik, Herstellung flüssiger oder fester Arzneiformen, Biopharmazie sowie Verpackung.

Bei der Herstellung fester Arzneiformen spielt das Feuchtgranulieren eine bedeutende Rolle. Durch die Auswahl von Formulierung und Prozess können die Eigenschaften des entstehenden Granulats entscheidend beeinflusst werden.

Ein Abendessen in traditioneller Atmosphäre des Münsterlands rundet die Veranstaltung ab und bietet den Teilnehmern die Möglichkeit eines ungezwungenen Erfahrungsaustausches.

Im Seminarpreis ist das Buch „Granulieren“ aus der Reihe APV basics des Editio Cantor Verlages enthalten.

Zielgruppe

Angesprochen sind alle, die noch keine Experten in Theorie und Praxis auf dem Gebiet des Feuchtgranulierens sind.

Dazu zählen alle Personen in Entwicklung, Produktion und Qualitätskontrolle, die sich neu mit Feuchtgranulieren und Granulaten befassen und solche, die überwiegend nur über theoretische Kenntnisse verfügen.

Der Kurs richtet sich an akademische Mitarbeiter und erfahrene Labor- oder Fertigungsmitarbeiter, die ein vertieftes Verständnis für Prozesse, Formulierungen und deren Wechselwirkungen anstreben und einen Überblick über das Feuchtgranulieren gewinnen möchten.

Dieses Seminar ist auf 25 Teilnehmer begrenzt!

Für Studenten sind limitiert Plätze verfügbar.

Zielsetzung

Im Praktikum werden die wesentlichen Zusammenhänge zwischen Formulierung, Granulierprozess und Granulateigenschaften übersichtlich dargestellt. Dazu werden sowohl theoretische wie auch praktische Aspekte angesprochen, die zu einem vertieften Verständnis der Zusammenhänge benötigt werden.

In Gruppenarbeiten erhalten die Kursteilnehmer die Möglichkeit, unter Anleitung erfahrener Instruktoren ihre erworbenen Kenntnisse praktisch anzuwenden. Jeder Teilnehmer wird aktiv an Versuchen zur Herstellung von Granulaten mittels verschiedener Herstellverfahren teilnehmen und verschiedene Verfahren zur Charakterisierung von Granulaten anwenden.

Anhand von ausgewählten Beispielaufgaben werden typische Herangehensweisen vorgestellt und in kleinen Gruppen Lösungsansätze erarbeitet, die anschließend eingehend diskutiert werden.

Am Ende des Kurses sollen die Teilnehmer grundlegende Kompetenzen zur Lösung von Granulieraufgaben erworben haben.

Den Schwerpunkt bilden die naturwissenschaftlichen und technischen Aspekte des Feuchtgranulierens.

Die regulatorischen Aspekte wie Reinigen oder Validieren werden nicht behandelt.

Referenten

Dr. Martin Bornhöft

APV e.V.

Apotheker Dr. Martin Bornhöft ist seit Februar 2003 bei der APV beschäftigt, zuerst als stellvertretender Geschäftsstellenleiter und seit August 2012 als Geschäftsstellenleiter.

Von 1999 bis 2002 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in der Arbeitsgruppe von Prof. Peter Kleinebudde mit Forschungsschwerpunkt Herstellung von Pellets auf Grundlage verschiedener Methoden wie Extrusion/Sphäronisation, Direktpelletierung und Layering/Coating.

Dr. Klaus Knop

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Dr. Klaus Knop, Fachapotheker für Pharmazeutische Technologie, promovierte auf dem Gebiet der Pharmazeutischen Technologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und ist dort seit 1988 als Akademischer Rat / Oberrat tätig.

Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die Granulierung und Pelletierung in der Wirbelschicht (Feucht- und Schmelzgranulierung), Coating mit wässrigen Dispersionen und die Wirkstofffreisetzung aus festen Arzneiformen.

Dr. rer. nat. Marc Schiller

Grünenthal GmbH

Dr. rer nat Marc Schiller studierte von 1993 bis 1997 Pharmazie an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und erhielt im Dezember 1998 seine Approbation als Apotheker.

Seit 2002 bekleidete er mehrere Positionen in der pharmazeutischen Industrie bei ALTANA und Grünenthal und ist seit 2014 Head of Pharmaceutical Development bei der Grünenthal GmbH in Aachen.

Preise

  Kategoriepreis
Industrie 1.490,00 €
Behörde / Hochschule 745,00 €
Studenten 178,00 €
Alle Preise mehrwertsteuerfrei gemäß § 4,22 UStG

Veranstalter

APV-Geschäftsstelle

Dr. Martin Bornhöft
Tel.: +49 6131 9769-0
Fax: +49 6131 9769-69
E-Mail: apv@apv-mainz.de
www: https://www.apv-mainz.de/